Home | Impressum

 Job und Karriere
 News
 Unser Haarstudio
 Boulevard
 Leistungen
 Biographie
 Geschichte
   Geschichte 1
   Geschichte 2
   Geschichte 3
 Kontakt
  Neuigkeiten
28. September 2017
HSB Teamzuwachs
Ich freu mich besonders auf unseren Teamzuwachs ab Oktober.
Tony Lehwark beginnt ab 4.10. unser Te...
mehr
alle anzeigen


Geschichte
zurück


Fachtrainer und Meister


Bereits von Anbeginn meiner Selbstständigkeit war ich begeistert von den Produkten der Firma Schwarzkopf. Ein Familienunternehmen mit Tradition.

Bereits vor 111 Jahren war es kein Anderer als der Drogist Hans Schwarzkopf aus Berlin, der der Welt das erste Shampoo schenkte. Die Geburtsstunde der Hans Schwarzkopf GmbH. Als die Produktionsstätten in Berlin zu klein wurden, zog das Stammhaus nach Hamburg, wo es noch heute ist. 1991 wurde ich gefragt, ob ich Interesse hätte, Freier Mitarbeiter der Firma Schwarzkopf zu werden. Nichts wollte ich mehr als das. Eine fundierte Ausbildung mit allen Produktkenntnissen und Techniken begann im Sommer 1991 in Wassertrüdingen und weitere Einzelschulungen folgten in den nächsten Jahren. Freie Mitarbeiter sind geschulte Trainer mit allem Wissen über Produktanwendungen und Techniken. Über sie werden Weiterbildung aller, mit Schwarzkopf-Produkten ausgestatteten Friseursalons realisiert. Besseres Fachwissen und trentorientiertes Arbeiten dieser Salons haben wiederum zur Folge, das mehr Produkte umgesetzt werden. Der Absatz für Schwarzkopf steigt und sichert den Marktanteil. Eigentlich eine Geschichte über geben und nehmen. Nur so funktionierts. Für mich und mein Team bedeutet es, immer am Ball zu sein und über Neuheiten eher Bescheid zu wissen, einen Sprung voraus zu sein.

Später kam eine Neuheit hinzu. Sie nannte sich ESSENTIAL-LOOKS.

Erfahrene Spitzenfriseure und kreative Köpfe filterten aus den stattfindenden Modeveranstaltungen, Fashion-Weeks und Trendreportagen aus Mailand, New Yorck, Paris und London die Modetrends heraus, die Maßgabe für die entstehende Frisurenmode waren. ESSENTIAL-LOOKS frei übersetzt: Auf den Punkt gebracht, war das Werkzeug aller Friseure für kreatives arbeiten.

Ich selbst gehörte damals zum ersten @work-Team Germany was in Davos gegründet wurde. Zur Frankfurter Hair & Beauty, der größten Friseurmesse Europas waren wir 2003 mit einem riesengroßen Aufgebot von über 20 Top-Friseuren vertreten. Jeder von uns hatte 5 Modelle.

Ich stand auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Als alter Turniertanz-Hase war ich das Rampenlicht wohl gewöhnt. Aber so groß und mächtig aufgezogen habe ich noch kein Event erleben dürfen.

Neben der Selbstständigkeit seit 11/1990 mußte ich eine zusätzliche Hürde nehmen. Der Meisterbrief! Bereits vor der Wende begonnen, durfte ich verschiedene Lehrgänge erneut abschließen. Die sozialistischen Ausbildungsrichtlinien hatten in der neuen Gesellschaftsordnung keine Gültigkeit mehr. Inhaltlich fast gleich, dafür andere Bezeichnungen. Also! Nochmal das Ganze. Ich hab´s dennoch geschafft. Am 19.10.1992 hielt ich meine Ehrenurkunde des Handwerksmeisters in meinen Händen.



weiter


Home | Impressum © 2017 by Olaf Klück.